Navigation überspringen
Bitte wählen
Veranstaltungskalender
Anmeldung
Kontakt & Impressum
Karte
Lesemodus
MSP.Info ... weil Main und Spessart klasse sind

Burg Rieneck / 97794 Rieneck




Das Wahrzeichen des kleinen Spessartstädtchens Rieneck, die Burg Rieneck, ist heute Bundessitz des Verbandes christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP). In der Burg befindet sich eine Jugendherberge, die auch von
Nicht-Pfadfindern genutzt werden kann.





Die um 1150 errichtete Burg war lange Zeit Stammsitz der Grafen von Rieneck, die vom Niederrhein stammen (rhin-Eck = Rheineck) und Ausgangspunkt für damalige Machtkämpfe mit den Mainzer Kurfürsten um die Kontrolle der Handelswege im Spessart. Die über viele Jahrzehnte andauernden Fehden zwischen den Rieneckern und den Mainzern prägten maßgeblich die Geschichte und das Gesicht des Spessarts. Die Mainzer setzten sich letztendlich durch und ließen einige Burgen der Rienecker als Strafe zerstören, wie das Beispiel der Ruine von Burg Partenstein zeigt. Ob die Grafen von Rieneck tatsächlich mit Lohengrin verwandt sind (das Wappen der Rienecker zeigt den berühmten weißen Schwan) konnte nicht nachgewiesen werden, wird aber gerne behauptet.



Imposant ist der 19 Meter hohe, siebeneckige "Dicke Turm", der im Rahmen einer Burgführung besichtigt werden kann. Von seiner Aussichtsplattform, dem "Adlerhorst" aus, hat man einen herrlichen Rundumblick über Rieneck, den Spessart und das Sinntal.
In den bis zu acht Meter starken Mauern des Turmes soll eine Grafentochter lebendig eingemauert worden sein, die noch heute hin und wieder durch die Burg "spuken" soll. Ein Nachweis der eingemauerten armen Frau in Form eines Röntgenbildes der Mauer mit einem sichtbaren Skelett wird während der Burgführung gerne den Besuchern gezeigt.



Eine in Europa einzigartige, in Kleeblattform errichtete romanische Turm-Kapelle des "dicken Turms" ist eine weitere Besonderheit der Burg Rieneck. Sehenswert sind außerdem der Rittersaal sowie die Burgkapelle im Innenhof der Burg.



Direkt neben der Burg auf dem Burggelände gibt es einen Hochseilgarten, den man nach Anmeldung und unter fachlicher Anleitung benutzen kann. Ein Jugendzeltplatz , Seminarangebote und mittelalterliche Veranstaltungen ergänzen das vielfältige Angebot der Burk Rieneck.


Bild vergrößern ... KLICK!


Burg Rieneck
Schlossberg 1
97794 Rieneck
Tel.: 09354 / 902317

Weitere Infos auf der Website www.burg-rieneck.de

  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung