Navigation überspringen
Bitte wählen
Veranstaltungskalender
Anmeldung
Kontakt & Impressum
Karte
Lesemodus
MSP.Info ... weil Main und Spessart klasse sind

Banker Privat: Auf dem Rücken der Pferde.



Aktiv: Seit wann reitest du denn und warum macht dir das so viel Spaß?

Roth: Mitglied im Reitverein bin ich seit 1980. Reiten verbindet perfekt meine Liebe zu Tieren, Sport und Natur. Pferde spiegeln ihr Gegenüber. Ihnen kann man nichts vormachen. Seit frühester Kindheit bin ich von diesen kraftvollen und sensiblen Tieren fasziniert, die uns kräftemäßig so überlegen sind. Sie
haben in vergangenen Jahrhunderten Enormes für uns Menschen geleistet und vertrauen uns bei entsprechender Basis und Verständnis ihr Leben an. Lässt man sich auf sie ein, kann man perfekt allen Stress und alles andere ausblenden. Andere Menschen können dies vielleicht durch andere Sportarten, Musizieren, Kreativität. Bei mir ist es das Pferd.

Aktiv: Hast du auch ein eigenes Pferd?

Roth: Ja, ich habe zwei eigene Pferde, die ich auch komplett in Eigenregie versorge. Das macht man über Jahrzehnte nur, wenn man auch wirklich dahinter steht, denn spontane Unternehmungen und Urlaube gehören dann eigentlich der Vergangenheit an. Es sei denn, man verreist mitsamt den Vierbeinern im Anhänger.

Aktiv: Wie kamst du denn zum Reitsport?

Roth: Richtig anfangen durfte ich 1980 mit einem Kurs der Lohrer Volkshochschule, die damals ein Pilotprojekt startete. Vorher habe ich einige Male auf dem Pony meiner Schulkollegin gesessen und es nach einigen Bocksprüngen oder in einer schnellen Kurve auch wieder verlassen 🙂

Aktiv: Was hat dich veranlasst, dann auch als Reitlehrerin aktiv zu werden?

Roth: Meinen Kindern habe ich Reitunterricht gegeben. Dem haben sich damals weitere Nachbarskinder angeschlossen. Es hat Spaß gemacht, die Fortschritte und wachsende Selbstsicherheit der Kinder auf und mit dem Pferd miterleben zu dürfen. Dann habe ich im Verein begonnen auf Übungsleiterbasis Unterricht zu erteilen. Da dieser nur Sportförderung erhält, wenn man eine Trainerlizenz nachweisen kann, habe ich den Trainer C Basissport in Angriff genommen und weil es gut lief auch gleich im Folgejahr den Trainer B Leistungssport.

Aktiv: Nimmst du selbst oder zusammen mit deinen SchülerInnen auch an Turnieren teil?

Roth: Meine eigene Turnierteilnahme habe ich in den letzten Jahren bereits auf gelegentliche Veranstaltungen "just for fun" zurückgefahren. Von meinen Reitschülern sind nur einzelne auf Turnieren aktiv. Der Schwerpunkt liegt klar eher im Breiten- und Freizeitsport. Die Reiter sollen einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Partner Pferd erlernen und soweit ausgebildet werden, dass sie sich sicher mit ihm in der Natur bewegen können.


21. März 2018 / Theresina Rahtz
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung