Navigation überspringen
Bitte wählen
Veranstaltungskalender
Anmeldung
Kontakt & Impressum
Karte
Lesemodus
MSP.Info ... weil Main und Spessart klasse sind

Hafenlohrtal / 97840 Hafenlohr


Das Hafenlohrtal ist schon seit jeher das bekannteste und am meisten besuchte Tal im Spessart. Vielleicht deshalb, weil es weitgehend in seiner Ursprünglichkeit erhalten geblieben ist und von massiven Eingriffen verschont wurde. Als Besucher fühlt man sich dort, in einer geschichtsträchtigen Umgebung, noch etwas in die alten Zeiten zurückversetzt, als dieser Bereich des Spessarts das Jagdrevier der Fürstbischöfe und des Adels war, Räuberbanden ihr Unwesen trieben und es noch tollkühne Wilderer gab, die den Stoff für die Geschichte von Robin Hood geliefert haben könnten.

Tucholsky und andere Dichter bereisten den Spessart und insbesondere das Hafenlohrtal und hielten dies in ihren Reiseberichten und Geschichten fest. Wenn man als Besucher des Tals heute das alte Wirtshaus "Lichtenau" besucht, kommt es einem vor, als sei dort die Zeit stehen geblieben. In dem großen Gastraum, in dem Tucholsky einst zechte, duftet es nach Hirschbraten, Rotkraut und nach frisch gebratenen Wildschweinbratwürsten, die bei der Forstverwaltung im Tal nach erfolgreicher Sauenjagd hergestellt werden.




Im Hafenlohrtal kann man auf gut ausgeschilderten Wegen wandern oder mit dem Fahrrad fahren und es bieten sich immer wieder Einkehrmöglichkeiten an, auch mit Übernachtung. Starten kann man in Bergrothenfels oder in Windheim, der Endpunkt der Touren ist Rothenbuch, wo die Hafenlohr entspringt, die später bei der gleichnamigen Ortschaft Hafenlohr in den Main mündet.
Sehenswert ist das Naturschutzprojekt mit der Auenrenaturierung durch eine Wasserbüffelherde gleich am Beginn des Hafenlohrtals bei Windheim, der Waldpark des Fürsten zu Löwenstein, den man bei einer Wanderung durchqueren muss, mit seinen sehenswerten alten Baumriesen, sowie das Naturschutzgebiet Hafenlohrtal mit dem Blockbohlensteg im oberen Bereich des Tals in Richtung Rothenbuch.




Folgt man dem Europäischen Kulturwanderweg mit seinen interessanten Infotafeln, so wird man nebenbei alles über den Spessart und seine Geschichte erfahren. Kombinieren kann man den Besuch des Hafenlohrtals mit einem Besuch von Rothenfels, der kleinsten Stadt Bayerns und der über dem sehenswerten thronenden Burg Rothenfels, von wo man einen herrlichen Blick über den Spessart und das Maintal hat. In der Nähe liegen auch das Kloster Neustadt am Main und die Stadt Marktheidenfeld.


  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung